Nageldesign - Kosmetik - Permanent Make-up - Fusspflege

Needling


Was ist Microneedling?

Zunächst gibt es keine einheitliche Definition des Microneedling-Verfahrens in der medizinischen Wissenschaft. Wichtige Meilensteine auf dem Weg zur heutigen Therapieform gelangen bereits 1995. Hier entdeckte der angesehene New Yorker Dermatologe Norman Orentreich das erste Mal die positiven Effekte der dermalen Nadelbehandlung auf bestehende Narben. Ziemlich genau ein Jahrzehnt und viele Studien später entwickelte Fernandes den ersten Dermaroller, der die perkutane Kollageninduktionstherapie ermöglichte.

Trotz anhaltender Forschungsarbeit, ist Microneedling ein zu komplexes Themengebiet, um eine einheitliche Definition zu benennen. Beschäftigst du dich nun mit neuen wissenschaftlichen Abhandlungen und Studien, so ähneln sich die Definitionen jedoch im Wesentlichen stark.


Wie funktioniert Micro Needling?

Ausgangspunkt vor dem Micro Needling ist ein spezifisches Hautproblem, welches (wie in der Grafik dargestellt) auf ein angeschlagenes Hautbild zurück geht. Mit einem nadelbesetzten und walzenförmigen Roller oder einem elektrischen Dermapen wird die Haut behandelt. Hierbei dringen zahlreiche Nadeln in die Haut ein und verletzen diese leicht. Es entsteht eine Reizung der Zellen, wodurch die Durchblutung angeregt, die Regeneration der Haut gefördert und die Erneuerung der Zellen angestoßen wird. Zudem kommt es zu Neubildung von Kollagen und der Bildung von körpereigener Hyaluronsäure.

 

Diese Straffungsfaktoren sind verantwortlich für Hautglätte, feine Poren und Straffheit. Bei vorhandenen Narben, z.B. bei Akne, füllen diese Stoffe die Narbenoberfläche wieder auf – die Narben werden kleiner und das Hautbild wieder besser. Nach der direkten Behandlung dauert es einige Zeit, bis der volle Effekt des Micro Needlings sichtbar wird. Als Faustregel gilt: Umso schwerwiegender die Vernarbung bzw. Hautschädigung, desto länger dauert es, bis Ergebnisse sichtbar werden und umso öfter wird die Behandlung wiederholt werden müssen.


Welche Vorteile bietet Micro Needling?

Die rasant wachsende Beliebtheit von Micro Needling hat natürlich einen Grund. Bei den meisten anderen Behandlungsmethoden für Hautprobleme wird die Haut dünner, z.B. bei der Laserbehandlung. Dies konnte schon 2008 durch eine empirische Untersuchung des US National Library of Medicine nachgewiesen werden. Dünne Haut aber reagiert empfindlicher auf äußere Einflüsse, wie z.B. Sonne, indem auf der Haut unschöne Flecken oder Störungen sichtbar werden. Als nicht-ablatives Verfahren bleibt beim Micro Needling die Dicke der Haut erhalten und wird nicht abgetragen. Der Schutz vor äußeren Umwelteinflüssen bleibt somit unverändert bestehen.  Ein großer Vorteil der Micro Needling Behandlung gegenüber anderen Methoden.

Des Weiteren müssen keine künstlichen Stoffe injiziert werden. Durch die kleinen Nadeln verändert und erfrischt sich die Haut von selbst. Es steht dir frei, ob du diesen Prozess durch Vitamin C Seren und Hyaluronsäure zusätzlich beschleunigen oder auf die natürliche Hauterneuerung setzen willst. Als effektivstes Vitamin C- und Hyaluronserum haben sich in den letzten zwei Jahren die reinen und schadstofffreien Produkte aus dem DERMIDA Online-Shop erwiesen.


Für wen kommt Micro Needling in Frage und für wen nicht?

Im Allgemeinen kommt Micro Needling für dich in Frage, wenn du stark unter einem Hautproblem leidest. Bevorzugt behandelt werden Gesicht, Kopfhaut, Hals, Dekollitee, Oberschenkel, Po und die Brust. Besonders gute Ergebnisse erzielt Micro Needling bei folgenden Anwendungsfelder:

Da durch den Dermaroller kleine Verletzungen an der Haut vorgenommen werden, wird die Haut zur Selbstheilung und Regeneration angeregt. Die Nadeln sind jedoch nur 0,2 mm bis maximal 1,5 mm lang (in der Heimanwendung), daher ist die Nutzung des Rollers mit keinen Risiken verbunden. Bei einer Nadellänge ab 2 mm sollte die Behandlung von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden. Micro Needling präsentiert sich auch als ausgezeichnete Alternative, für alle, die schon mal über ein Facelifting nachgedacht haben. Die Behandlung mit dem Dermaroller ist wesentlich angenehmer und weniger riskant. Die Anwendungsgebiete im Gesicht sind sehr vielfältig und in der Grafik dargestellt:


Besonders beliebt ist das Verfahren auch bei Personen, denen ihr dünnen oder schwaches Haar zu schaffen macht. Auch auf der Kopfhaut ist Micro Needling eine gute Alternative, um das Wachstum der Haare wieder anzuregen und die Durchblutung zu fördern. In vielen Ergebnissen zeigte sich, dass sich Microneedling deutlich positiv auf die Stärke der Haarstruktur auswirkt.

Lediglich Anwender mit aktiver Akne oder stark empfindlicher Haut sollten vorsichtig sein. Bei aktiver Akne ist von einer Behandlung mit dem Dermaroller gänzlich abzusehen, da Bakterien über das gesamte Gesicht verteilt werden und der Zustand sich verschlimmern kann. Wenn du besonders empfindliche Haut hast, solltest du das Verfahren behutsam ausprobieren, um zu erfahren, wie deine Haut darauf reagiert. Treten verstärkte Rötungen auf, kann Micro Needling möglichweise nicht für dich geeignet sein.

Kontraindikationen: Weitere – sogenannte Kontraindikationen – sind aktive Infektionen, wie Rosazea, Couperose, Herpes, Wunden, Ausschläge oder Eczema. Auch bei schlechter Wundheilung, allgemeinen Hautkrankheiten, Narbenkeloiden, Nervenschädigungen auf dem Hautareal, bei Blutgerinnungsstörungen oder auf Warzen sollte Microneedling nicht durchgeführt werden. Ebenso bei der Einnahme von blutverdünnenden und gerinnungshemmenden Medikamenten oder während der Schwangerschaft sollte von der Behandlung abgesehen werden.


Quelle:  

https://micro-needling-info.de/micro-needling


Behandlungspreise:

Gesicht (Areal)         120,- € / pro Behandlung

Gesicht (komplett)  350,- € / pro Behandlung


Bitte haben Sie Verständnis, dass ich Behandlungen mit Terminvereinbarung, welche nicht min. 24 Stunden vor der Behandlung abgesagt werden, in voller Höhe berechnen muss.